Skip to main content
Giora Feidman & Gershwin Quartett

Classical

Giora Feidman & Gershwin Quartett Tickets

0 Upcoming Events

We're sorry, but we couldn’t find any events

About Giora Feidman & Gershwin Quartett

Um es gleich vorweg zu sagen, wer einen Abend mit Werken des amerikanischen Komponisten George Gershwin vermutet, der hat weit gefehlt - der Name des Quartetts ist durch dessen Primarius, den Ausnahmeviolinisten Michel Gershwin begründet.
Wer aber den unvergleichlichen Sound der Klarinette Giora Feidman im Zusammenspiel mit einem Quartett kongenialer Streichvirtuosen hören möchte, die im Konzert zu einer temperamentvollen musikalischen Einheit verschmelzen, der wird voll auf seine Kosten kommen.
Abseits des klassischen Repertoires der Kammermusik haben die Musiker in Zusammenarbeit mit dem renommierten Komponisten Sergei Abir ein Programm entwickelt, dass den musikalischen Wurzeln der Künstler, ihrer Virtuosität, Leidenschaft und Spielfreude entspricht. Neben eigenen Kompositionen hat der in Moskau geborene und heute in Tel Aviv lebende Sergei Abir, Hunderte von Werken aus der Klassik, der Moderne und aus der traditionellen wie zeitgenössischen jüdischen Musik für berühmte Orchester und Solisten arrangiert Als unsichtbares sechstes Mitglied des Ensembles hat er den Künstlern ein Programm auf den "Leib geschneidert", das die Ausdruckskraft der russischen Instrumentalistenschule und das südamerikanische Temperament des "King of Klezmer" vereint. Zusammen mit eigenen Kompositionen und traditionellen jüdischen Stücken, hat Sergei Abir argentinische Folklore aus der Feder von Alberto Ginastera, die rumänischen Rhapsodien von George Enescu und den Grand Tango von Astor Piazzolla zu einem musikalischen Ganzen verbunden, in dem Giora Feidman auch erstmals die von ihm selbst eingespielten Stücke der Filme "Schindlers Liste", "Comedian Harmonists" und "Jenseits der Stille" unter dem Titel "Music from the movies" präsentiert.
Giora Feidman selbst sagt aber: ..."es ist nicht wichtig was wir spielen, sondern wie wir spielen - mit Herz, Leidenschaft und Seele. Wenn wir für einen Moment die Titel der Musikstücke und die Namen der Komponisten vergessen, dann bleibt einzig die Musik, die wir im Konzert mit unserem Publikum teilen - als eine Party der Seele"
Und so spielt Giora Feidman auch in seinem 73. Lebensjahr mit einem Feuer, als stünde er noch ganz am Anfang seiner musikalischen Welteroberung. Beweisen muss er zwar schon lange nichts mehr, aber er tut es dennoch jedes Mal aufs Neue: Giora Feidman ist und bleibt eine Klasse für sich.
...und wer weiß, vielleicht spielt das Ensemble am Ende des Konzertes ja doch noch einen "echten" Gershwin.